Trikots – CD Teneriffa

Im Frühjahr 2004 fand Robert Enke auf Teneriffa die Freude an den einfachen Dingen des Lebens wieder. Auf seinen vorherigen Stationen, beim FC Barcelona und Fenerbahce Istanbul, war er in eine tiefe Depression gerutscht und fand nach einer halbjährigen Therapiepause keinen erstklassigen Klub mehr. Bei CD Teneriffa in der zweiten spanischen Liga genoss er die Späße in der Umkleidekabine oder das Schwätzchen mit den Rentnern hinter dem Trainingstor genauso wie das Gefühl, endlich wieder durch das Tor zu fliegen. Er spielte reihenweise spektakulär, aber nicht weniger genoss er die Schönheit des Alltags. Oft saß er auf der Hafenmauer und sah den Menschen zu: Wie glücklich sie waren. Und er fühlte: Ich gehöre wieder zu ihnen.



Schreibe ein Kommentar.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen