I had a black dog, his name was depression


Ein Video der World Health Organization (WHO).

„Robert lives in my thoughts and heart, and I am more than sure thand thousands of people all around the world share this feeling. Thank you for your courage, the black dog will never score while having such a great man, father and goalkeeper in my heart.“ (Andrea B., Facebook-Kommentar)

Teilen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Kommentare (2)

  1. Ina

    Ich habe mir das Buch gekauft. Es wurde in dem Buch über Robert Enke empfohlen und es ist gut! Durch diese beiden Bücher habe ich viel über die Krankheit Depression gelernt und fange an, meinen Mann, der sich fünf Tage nach Robert Enke das Leben nahm, zu verstehen.
    Danke Teresa

    Antworten